News

Teamfoto Hucks Indoor Mixed DM 2016 Köln

Mixed Indoor 1. Liga: 5. Platz verteidigt

Am 26./27.11.2016 fand in Köln die Deutsche Ultimate Frisbee Indoor Meisterschaft statt. Die Hucks, an 5. Stelle gesetzt, waren in einem Pool mit Mainz, Darmstadt und Frankfurt.

Im ersten Spiel mussten die Hucks gegen den amtierenden Meister Mainzelrenner ran. Von Beginn an war es ein sehr intensives und enges Spiel auf Augenhöhe. Die wenigen Fehler, die wir uns erlaubten, wurden von Mainz konsequent in Punkte verwandelt. So ging das Spiel meisterlich verdient mit 15:13 an unsere Kontrahenten.

Das zweite Gruppenspiel gegen Ars Ludendi aus Darmstadt haben die Hucks mit 9:15 verloren. Von Anfang an waren wir sehr unkonzentriert und nervös, was die Darmstädter ausnutzten und bereits zu Beginn des Spiels zwei Breaks holten. Die Nervosität zog sich durch’s gesamte Spiel. Einfache Drops und Fehlpässe der Hucks nutzte der Gegner konsequent aus und konnte die Führung immer weiter ausbauen und das Spiel für sich entscheiden. Somit war bereits nach zwei Spielen klar, dass die Hucks nach der Gruppenphase im unteren Pool um den Klassenerhalt kämpfen werden.

indoor mixed 2016 1. liga

Bei unserem letzten Poolspiel platzte endlich der Knoten. Unsere Sideline fand zu altbekannter Form zurück und trieb die Lines zu Höchstleistungen an. Ob nun unser Spiel die Stimmung mitriss oder die Stimmung das Spiel, bleibt ungewiss. Es stimmte jedenfalls beides und so konnten wir unseren 3. Gegner aus Frankfurt mit unserer Spielfreude förmlich überrollen. Die Frankfurter fanden wenig Gelegenheit zur Gegenwehr und leisteten sich all die Fehler, die wir schon in unserem letzten Spiel abgehakt hatten. So zeigte das Scoreboard am Ende ein deutliches 15:6 für uns an.

Am Abend kam endlich Jo. Und er kam nicht allein, denn er hatte Stoff und Schnaps.

Alles easy, siehst du?

Den Sonntagmorgen durften wir mit einem Spiel gegen einen altbekannten und liebgewonnenen Gegner starten. Das, neben uns einzige Team aus der Region Nordost: die frisch aufgestiegenen Deckel aus Dresd`n. Hier war von vornherein klar, dass wir das Derby mit voller Intensität und Konzentration angehen müssen. Dies klappte auch wunderbar und wir konnten in der frühen Spielphase einige Breaks holen. Dresden fing sich im Midgame, konnte aber unsere Führung selbst durch das Tackling von Angi in der Iso nicht mehr aufholen, so dass wir das Spiel 15:10 für uns entscheiden konnten.

Leider schafften es die Dresdner am Wochenende nicht den Klassenerhalt zu sichern. Damit sind wir nächstes Jahr erneut einziger Vertreter der Region NO in der Mixed Indoor Division.

Nachdem in der Halle der Strom ausfiel und das Licht nur noch mit halber Kraft das Spielfeld bestrahlte, stand das anstehende Match um Platz 5 gegen die Gastgeber aus Köln auf der Kippe. Es wurde überlegt, das Finale vorzuziehen und unser Spiel später auszutragen, da man nicht wusste, wie lange der Notstrom noch durchhalten würde. Doch gerade als wir es uns mit vollen Tellern auf der Tribüne gemütlich gemacht hatten und zu mampfen anfingen, hieß es “Wir spielen jetzt, sofort. In 5 Minuten.” Also: Individuelles Power-Warmup und ab auf die Line. Es folgte ein schnelles und super enges Spiel. Nach anfänglichem Rückstand schafften wir es mit den Kölnern gleichzuziehen und am Ende mit 2 Punkten Vorsprung das Spiel 15:13 für uns zu entscheiden. Somit sicherten wir uns den 5. Platz und bestätigten unsere Vorjahresplatzierung.

Nächstes Jahr treten wir also erneut in der 1. Liga Mixed an und nehmen die Top 3 ins Visier!

Vielen Dank an Köln fürs Ausrichten des Turniers in einer traumhaften Halle, das leckere Essen (Maultaschen olé!) und das gekonnte Krisenmanagement!

Ausführliche Ergebnisse hier.