Ultimate?

Was ist Ultimate Frisbee?

Ultimate ist ein Mannschaftssport, der mit einer Frisbeescheibe gespielt wird. Ultimate hebt sich von anderen Mannschaftssportarten insbesondere durch den Spirit of the Game (SOTG) ab. 
Das heißt, Fair Play ist die wichtigste Regel beim Ultimate. So wird beispielsweise auch bei offiziellen deutschen und internationalen Turnieren ohne Schiedsrichter gespielt und die Berücksichtigung und der Respekt für den SOTG wird von allen Spielern vorausgesetzt. Mehr Infos zum Spirit of the Game findet ihr hier.

IMG_1982Ultimate enthält spielerische Elemente vom American Football und Basketball, es ist jedoch eine körperlose Sportart. Auf diese Weise sollen unnötige Fouls vermieden und der Spirit of the Game bewahrt werden.

Es ist eine sehr vielseitige Sportart. Die richtige Wurftechnik, Lauffreude, Schnelligkeit, Ausdauer und taktische Spielintelligenz sind beim Ultimate unerlässlich. 

 

LINKS

Deutscher Frisbee Verband (DFV)

www.frisbeesportverband.de/

World Flying Disc Federation (WFDF)

www.wfdf.org/

Das Spielfeld, mit einer Länge von 100 und Breite von 37 Metern, wird an den langen Enden jeweils mit einer 18 Meter tiefen Endzone begrenzt. Das Hauptspielfeld ist demnach 64 Meter lang. Das Spielfeld kann, je nach Spieleranzahl und der verfügbaren Feldgröße, angepasst werden.

Ziel ist es, wie beim American Football, in der gegnerischen Endzone am Ende des Feldes einen Punkt zu erzielen. Ein Punkt wird erzielt, sobald die Frisbeescheibe in der gegnerischen Endzone gefangen wird.

 

sfsdf

Es stehen zwei Mannschaften mit jeweils 7 Spielern auf dem Spielfeld. Spieler dürfen nach jedem Punkt oder einer Verletzung auf dem Feld gewechselt werden. 

Zu Spielbeginn stehen sich die Teams an den Grundlinien der eigenen Endzone gegenüber. Das Spiel beginnt, sobald die zu verteidigende Mannschaft die Scheibe über das Feld zur angreifenden Mannschaft geworfen hat (Anwurf) und diese dann den Angriff startet.

Die Mannschaft, die sich im Angriff befindet, kann sich durch das Zupassen der Scheibe in Richtung gegnerische Endzone bewegen. Jedoch darf der Spieler, der die Scheibe in der Hand hat, nicht laufen. Bewegen darf sich der Spieler im Scheibenbesitz im Sternschritt. Er hat, sobald ihn der direkte Gegner verteidigt, 10 Sekunden Zeit, um die Scheibe an einen Mitspieler weiterzuspielen. Seine Mitspieler dürfen sich im gesamten Spielfeld freilaufen. Wird die Scheibe beim Passversuch von der anderen Mannschaft abgefangen oder sie landet auf dem Boden oder im Aus, findet ein Turnover statt und das gegnerische Team befindet sich nun im Angriff. 

Die Mannschaft, die die Scheibe in der Endzone des Gegners gefangen hat, bleibt auf dieser Seite und die gegnerische Mannschaft muss auf die andere Spielfeldhälfte wechseln. Der nächste Punkt startet erneut nach dem Anwurf. Abhängig vom jeweiligen Turnierreglement, endet das Spiel nach einer vorher abgestimmten Zeit oder es wird auf 13, 15 oder 17 Punkte gespielt.

Da es keinen Schiedsrichter gibt, liegt es an den Spielern zu entscheiden, ob beispielsweise eine Scheibe im Aus gefangen wurde, ob der Spieler mit der Scheibe gelaufen ist oder ob jemand gefoult wurde. Um einen flüssigen und fairen Spielverlauf zu gewähren, müssen die Spieler die Regeln des Ultimate Frisbee kennen und auch richtig anwenden können. 

Es gibt 5 Teilbereiche beim Ultimate Frisbee. Open, Damen, Mixed, Masters und Junioren. Auch in der Open-Division dürfen Frauen mitspielen. Somit gibt es theoretisch keine reinen Männermannschaften. Währen in der Open-Division aber nicht vorgeschrieben ist, wie viele Männer beziehungsweise Frauen auf dem Spielfeld stehen müssen, ist dies in der Mixed-Klasse vorgeschrieben. Das Team, das sich im Angriff befindet, entscheidet vor dem Punkt mit wie vielen Damen, beziehungsweise Herren gespielt wird. Jedoch müssen bei Mixed immer mindestens 3 und höchstens 4 Frauen auf dem Spielfeld stehen.  

Ultimate kann auf Rasen, in der Halle oder auf Sand gespielt werden. Die Spielfeldgröße und Spieleranzahl wird dementsprechend angepasst.