News

Damen Siegerehrung Mudderscup

Open & Damen: Starke Auftritte beim Mudders Cup

Das Open und Damen Team machte sich am Wochenende vom 12./13. Januar nach Bremen zum Mudders Cup. Die Muddi hat sich auch im Jahr 2019 nicht lumpen lassen und sich, abgesehen vom “A Mother’s Love” sidegame, einen neuen Spaß ausgedacht – die Schnapsss Edition. Abgesehen davon, dass die Teams ihrer heimlichen Liebe mit kleinen Aufmerksamkeiten während des Turniers kleine Freuden bereiteten, waren alle Teams dazu aufgerufen einen Schnaps-Container mit selbst zubereiteten Schnaps zu befüllen und den Container möglichst kreativ zu verunstalten gestalten. Die Schnäpse der Teams konnten im Turnierverlauf verkostet werden und am Ende des Turniers, wurde neben den Turnier- und Spiritgewinnern auch der Schnapsss-Preis vergeben.

Abgesehen von dem ganzen druSchnapsss Edition Bremenm und dran wurde auch feinstes Indoor Ultimate Frisbee gespielt. Die Görls gewannen ihr erstes Spiel gegen die Antiterroristas aus Dortmund deutlich mit 12:6. Gegen die Dresdenerinnen setze sich das Team 11:7 durch. Im dritten Spiel des Tages, gegen Margie aus Gießen und Marburg, tat sich das Team schwer und lag anfangs schnell 0:4 zurück. Dann drehten die Hucks vor allen Dingen in der Defense auf und gewannen 11:5. Das letzte Spiel des Tages gegen Hamburg war das engste Spiel. Ein Spiel durchgehend auf Augenhöhe. Am Ende gewannen die Hucks mit 13:11.

Das Open Team gewann das erste Spiel gegen Bremen mit 10:8. Anschließend mussten sich die Boys knapp mit 12:11 gegen Alsterkutter aus Hamburg geschlagen geben. Auch dsa dritte Spiel gegen Marburg verloren die Hucks ganz eng mit 12:10. Umso besser lief das letzte Spiel am Samstag für das Open Team – klarer 14:10 Sieg gegen die Caracals aus Wuppertal.

Der erste Turniertag war beendet, aber mit Cocktaildusche, Beerrace, Abendessen und die Party ging das Programm weiter.

Am Sonntag starten die Mädels gegen die Heidschucken. Nach einem wieder einmal verschlafenen Start, erkämpfte sich das Team in der letzten Minute noch das 9:9 Unentschieden. Anschließend musste das Team noch einmal gegen Hamburg spielen. Diesmal nicht verschlafen, aber wie auch das erste Spiel gegen die Hamburgerinnen, hart umkämpft, verloren die Hucks-Damen diesmal mit 7:6. Im letzten Spiel im Turnier Damen Teamfoto Mudderscup 2019 Open Teamfoto Mudderscup 2019gewannen die Mädels in einem sehr engen Spiel noch einmal gegen Undercover aus Dresden. In der Damen Division wurde der Turniersieg im Dreiervergleich zwischen Hamburg, Dresden und Berlin ausgemacht. Da alle drei Teams untereinander jeweils ein Sieg holten und exakt die gleichen Punkte erbeuteten, teilten sich die Teams am Ende den 1. Platz.

Das Open Team erkämpfte sich im ersten Spiel am Samstag ein 9:9 Unentschieden. Aufgrund des merkwürdigen Spielplans spielten die Boys im nächsten Spiel im Halbfinale direkt noch einmal gegen die Goldfingers aus Potsdam. Diesmal setzte es eine 11:08 Niederlage. Im letzten Spiel verlor das Open Team knapp gegen die Hamburger. Das Männer belegten am Ende einen sehr guten 4. Platz.

Ausführliche Ergebnisse gibt es hier.